Aktuell – News aus dem Sprengel

ALLE AKTUELLEN KURSE WERDEN LAUT HYGIENE-STANDARD BZW. DEN GESETZLICHEN BESTIMMUNGEN DURCHGEFÜHRT!

Wir dürfen zu unser aller Freude mitteilen, dass unser Büro wie gewohnt für alle wieder offen ist!!

Natürlich gilt beim Kundenkontakt im Büro: Mundschutz und Händedesinfektion.

Somit hat COVID-19 weiterhin keine Chance!!

 

Spende für den Gesundheits- und Sozialsprengel St.Johann-Oberndorf-Kirchdorf

Wie jedes Jahr hat die KFZ-Werkstätte Ebermayer-Egger den Gesundheits- und Sozialsprengel St. Johann-Oberndorf-Kirchdorf wieder mit einer großzügigen Spende bedacht. Die Firmenchefs Klaus Ebermayer und Christian Egger überreichten kürzlich den Verantwortlichen des Sprengels einen Scheck.

Mit den Worten „damit können wir notwendige Heilbehelfe und dergleichen ankaufen, die zu 100 % den Klientinnen und Klienten zugute kommen“, bedankten sich der Obmann Franz Berger, die Pflegedienstleitung Dagmar Stöckl-Berger und die Geschäftsführerin Elisabeth Edenhauser bei der Firma Ebermayer-Egger recht herzlich.

Die Verantwortlichen des Gesundheits- und Sozialsprengels freuen sich über jede Spende, denn „jede Spende bildet einen wertvollen Stein im Mosaik der mobilen Pflege für unsere hilfsbedürftigen Bürgerinnen und Bürger“.

Weihnachtsfeier am 13.12.2019

Auch heuer lud der Sozialsprengel wieder alle Mitarbeiter und Vorstandsmitglieder zu einer Weihnachtsfeier ein. Diesmal wurde der Penzinghof in Oberndorf für dieses Fest ausgewählt. Nach einem köstlichen Menü vom Buffet bedankten sich Obmann Franz Berger und GF Elisabeth Edenhauser bei allen MitarbeiterInnen und überreichten jedem ein Geschenk in Form von St.-Johann-Gutscheinen.

Mit musikalischer Umrahmung von Obmann Franz Berger dauerte die Feier bis weit nach Mitternacht

Betriebsausflug am 28.09.2019

Der diesjährige Betriebsausflug führte unsere fleißigen Damen und Herren vom Hintersteinersee auf die Stöffelhütte. Das ausgezeichnete Essen und die riesigen Portionen ließen das nicht gerade freundliche Wetter schnell vergessen. Der Ausflug wurde auch zum Anlass für zwei Ehrungen genommen: PA Michaela Höck wurden für 20 Jahre und DGKP Dagmar Stöckl-Berger für 15 Jahre Betriebszugehörigkeit durch Obmann Franz Berger der Dank des Sprengels ausgesprochen.

Pilates und Fitness für Schwangere

Sport in der Schwangerschaft ist möglich und auch wichtig! Wenn man weiß wie, kann man sein Wohlbefinden deutlich steigern. Die Gewichtszunahme bleibt kontrollierbar, die Muskeln bleiben kräftig. Die werdenden Mamis sind während der Geburt belastbarer und können sich nach der Entbindung schneller regenerieren. Dieser Kurs ist für Mamis in jeder Schwangerschaftswoche geeignet – die Übungen werden an den Zustand der Frau angepasst. Neben Pilatestraining, Kraft- und Ausdauer wird der Beckenboden geschult und Entspannungstechniken erlernt. Kostenloses Schnuppern und Kurseinstieg ist jederzeit möglich.

Nähere Infos und Anmeldungen sehr gerne bei Martina Perterer unter Tel: 0664/5461315

Ort: Sozialsprengel – 1. OG, Schwimmbadweg 3a, St. Johann/T.
Zeit: Freitag von 18:30 – 19:45 Uhr

Diabetesschulung in St. Johann

 

Der Avomed – Arbeitskreis für Vorsorgemedizin veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Gesundheits- & Sozialsprengel eine kostenlose Diabetikerschulung für Typ-2-Diabetiker.

Die Diabetikerschulung musste wegen Covid-19 heuer leider abgesagt werden. Alle Interessierten haben die Möglichkeit eine Online-Schulung durchzuführen. Bitte melden Sie sich direkt bei Avomed in Innsbruck an unter: www.avomed.at

 

Ernährungs- und Diätberatung

Der Gesundheits- und Sozialsprengel St. Johann – Oberndorf – Kirchdorf bietet über den Verein „AVOMED Arbeitskreis für Vorsorgemedizin und Gesundheitsförderung in Tirol“ fachmännische Beratung in allen Ernährungs- und Diätfragen, die von jedermann egal welchen Alters in Anspruch genommen werden kann. In erster Line hilft diese Beratung übergewichtigen Kindern und Erwachsenen, Diabetikern sowie Personen mit Fettstoffwechselerkrankungen. Es werden hier aber auch ganz allgemeine Informationen vermittelt, die Ihr Wohlbefinden nachhaltig verbessern können. Das Gespräch erfolgt als Einzelberatung streng vertraulich! An Kosten fallen als Selbstbehalt € 10,– pro Stunde an. Auf Wunsch werden Folgetermine angeboten. (Dauer jeweils eine halbe Stunde, € 5,–) Nähere Information und Anmeldung beim Gesundheits- und Sozialsprengel    St. Johann – Oberndorf – Kirchdorf unter 05352/61300. (8.00 bis 12.00 Uhr)

Immer 14-tägig am Dienstag nach telefonischer Terminvereinbarung!

Vielen Dank!

25 Jahr Jubiläum
des Gesundheits- und Sozialsprengel St. Johann-Oberndorf-Kirchdorf

„Wie können wir in Würde altern und uns die Lebensqualität erhalten, die wir uns wünschen“? Seit 25 Jahren ist es für den Sozialsprengel St. Johann-Oberndorf-Kirchdorf eine Verpflichtung, Tag für Tag daran zu arbeiten! Zum 25. Geburtstag erscheint nun eine Festschrift, die über die Entwicklung des Sprengels berichtet, ergänzt durch interessante Berichte und viele Fotos. Was damals in bescheidenen Verhältnissen begann, hat sich mit einem Budget von einer Million Euro und 30 qualifizierten und motivierten MitarbeiterIinnen zu einer bemerkenswerten Erfolgsgeschichte entwickelt. Blicken wir also zurück!
Der offizielle Tag der Gründung des Sprengels war der 24.5.1993, die Wahl des Vorstandes mit Obfrau Christine Hauser erfolgte dann am 28.6.1993 bei der Gründungsversammlung im Gasthof zum Bären. Schon bald stiegen die Leistungsstunden rasant an und die Zahl der MitarbeiterInnen ebenso. Am Anfang waren es allerdings nur eine Handvoll ehrenamtlich tätiger Frauen – heute sind wir über Dreißig! Das Betriebsklima im Sprengel ist ausgezeichnet und „Wertschätzung“ ist kein Schlagwort, sondern Teil unserer ehrlichen und offenen Personalpolitik.

Gewachsen und zweimal übersiedelt sind im Laufe der Jahre auch Büro- und Lagerräume. Vom obersten Stock des Gemeindeamtes, über das „Stöcklhaus“ am Murweg, hin zu unserer jetzigen Bleibe am Schwimmbadweg.
Das „liebe Geld“, die Finanzen also, sorgen auch beim Sprengel immer wieder für Sorgen. In den ersten Jahren des Bestehens gab es noch keinen Rechtsanspruch darauf, es musste vielmehr alljährlich mit den Gemeinden neu verhandelt werden. Anfang 1999 wurde dann ein neues Finanzierungsmodell eingeführt, bei dem die Gemeinden einen gewissen Betrag pro Einwohner, die „Kopfquote“, bezahlten.

Im Juli 2010 kamen wichtige Neuerungen. Die Kliententarife sind seit damals sozial gestaffelt und der Sprengel erhält für jede erbrachte Leistungsstunde einen vereinbarten Betrag. Dieser deckt zwar alle laufenden Aufwendungen ab, nicht jedoch teure Investitionen, wie Heilbehelfe und Dienstfahrzeuge. Alle diese Anschaffungen werden aus Spenden und mit Hilfe großzügiger Sponsoren bestritten.

Im Herbst 2014 übergab Obfrau Christl Hauser nach 21 Jahren die Agenden an ihren Nachfolger Franz Berger.
Ein wesentlicher Schritt in die Zukunft war dann noch die Installation des neuen EDV-Programmes im Jahr 2016. Hier endet der Rückblick auf 25 Jahre Sprengelgeschichte und wir fragen uns, wie wohl die nähere Zukunft aussehen wird.
Pflegebedürftige Menschen werden weiterhin Pflege und Betreuung in Anspruch nehmen können. Die öffentliche Hand als Geldgeber wird den Sprengel aber verstärkt auf Einsparungsmöglichkeiten durchleuchten und deren Handlungsspielraum einschränken.
Man kann aber davon ausgehen, dass der St. Johanner Sprengel in allen Bereichen gut aufgestellt ist und auch unter zunehmend erschwerten Bedingungen in den Bereichen Pflege und Betreuung bestehen wird.

Die Chronik ist gegen einen Druckunkostenbeitrag von 8,- Euro ab ca. 20. Mai 2018 bei den Gemeinden St. Johann, Kirchdorf und Oberndorf, im Sozialsprengel St. Johann sowie bei Trafiken in St. Johann & Oberndorf erhältlich. Weiter wird es ein Gewinnspiel und eine Jubiläumsbriefmarke in limitierter Auflage geben.